2. Berufsbegleitende Qualifizierung und/oder Sprachförderung

Die berufsbegleitende Qualifizierung und Weiterbildung sowie berufsbezogene Sprachförderung über den Arbeitgeber hat das Ziel, die beruflichen und sprachlichen Kompetenzen des Arbeitnehmers in Bezug auf die ausgeübte Tätigkeit zu verbessern. Dieser Förderbaustein soll während der Ausbildung oder einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung genutzt werden.

Die konkreten inhaltlichen Angebote in diesem Förderbaustein ergeben sich aus den Anfragen der Arbeitgeber und Auszubildenden/Arbeitnehmer nach einer individuellen Unterstützung.
Durch die kalkulierten Mittel kann während der Laufzeit ein individuelles berufsbegleitendes Qualifizierungsangebot umgesetzt werden.
Die geplanten Sprachförderangebote schließen an bisherige Erfahrungen an, bei denen in enger Abstimmung zwischen den multiprofessionellen Teams und den Fachlehrkräften an den Berufskollegs sowie den Arbeitgebern und Trägern der Angebote sehr spezifische Angebote realisiert wurden. Es zeigt sich, dass durch diese enge Zusammenarbeit sehr erfolgreiche Sprachförderangebote durch externe Träger umgesetzt werden können. Auf diese vorhandene Struktur wird bei der Umsetzung des Förderbausteins zurückgegriffen.


Sie möchten sich oder einen Auszubildenden/Arbeitnehmer der zwischen 18 und 27 Jahren alt, sowie geduldet oder gestattet ist, zum Förderbaustein 2 anmelden? Dann finden sie hier das entsprechende Anmeldeformular:



Bei Interesse und weiteren Fragen wenden sie sich an Verena Baumeister.


Logo KI



Ansprechpartnerin


Verena Baumeister
Bildung und Integration

Tel.: 02861 681-4158
v.baumeister(at)kreis-borken.de