Die Industriealisierung im Westmünsterland

Beschreibung des Angebotes

Unter der Leitfrage „Wie veränderte die Industriealisierung das Leben der Menschen vor Ort?“ sollen Schülerinnen und Schüler die Zeit der Industrialisierung in ihrer Heimat untersuchen. So wird Geschichte aus der regionalen Perspektive betrachtet und anhand von Beispielen aus der unmittelbaren Umgebung der Lernenden Geschichte erkennbar, erlebbar und vor allem nachvollziehbar gemacht.

Um die gewonnenen Sachkenntnisse zu verfestigen, wurde für das Archivmodul eine sehr handlungsorientierte Vorgehensweise gewählt. Diese öffnet den Unterricht für neue Methoden. Das Modul orientiert sich in seiner Konzeption an der handlungsorientierten Lernschleife von Wolfgang Mattes, die von einem beweglichen Unterrichtskonzept ausgeht. Der kontinuierliche Wechsel zwischen Lehrerlenkung und Schülerzentrierung ist zentraler Bestandteil, Hauptziel ist jedoch die handelnde Aneignung von Kompetenzen durch die Lernenden selbst. Die Arbeit im Archiv ermöglicht forschend-entdeckendes Lernen.

In der einführenden Doppelstunde in der Schule, die durch ein Feature eingeleitet wird, kommen neben dem MindMapping besonders Gruppenarbeitsphasen zum Tragen, in denen soziale und kommunikative Kompetenzen gefördert werden. So erfolgt auch die Arbeit im Archiv in Gruppen zu den Themenfeldern „Arbeiter- und Unternehmeralltag“, „Firmenbeispiele“, „Frauen- und Kinderarbeit“, „Leben, Wohnen, Mobilität“ und „Ernährung“. Auch unterschiedliche Präsentationstechniken, wie das Briefing und das Kurzreferat, können eingeübt werden. Die Präsentation und Sicherung der Ergebnisse erfolgt in der Schule.

Darüber hinaus lernen die Schülerinnen und Schüler das Archiv als außerschulischen Lernort kennen, erfahren den Wert des Archivs als Informationsträger und Wahrer des regionalen Gedächtnisses sowie als Anlaufstelle bzw. als „wissenschaftliches Hilfsmittel“ bei Referaten oder Facharbeiten.

Curriculare Bezüge:

Das Angebot ist für den Geschichts-Unterricht aller Schulformen der Sekundarstufe I (Jahrgang 7-9) geeignet.

Hauptschule                                     Inhaltsfeld 7               

Innovation, Technisierung, Modernisierung – Umbrüche in der Arbeitswelt seit dem 19. Jahrhundert

Realschule                                        Inhaltsfeld 5               

Die Welt wandelt sich politisch und wirtschaftlich

Gymnasium / Gesamtschule          Inhaltsfeld 7

Europa wandelt sich: Industrielle Revolution – an einem regionalen Beispiel

Kompetenzen

Sachkompetenz         

Die Schülerinnen und Schüler können an einem regionalen Beispiel Auswirkungen der industriellen Revolution auf die Lebenswelt der Menschen erklären.

Urteilskompetenz      

Die Schülerinnen und Schüler können die Folgen der Industriellen Revolution für die die Arbeits- und Lebensbedingungen der Menschen bewerten

Methodenkompetenz

Die Schülerinnen und Schüler recherchieren selbständig in eingegrenzten Mediensammlungen und beschaffen zielgerichtet Informationen. Sie analysieren interpretieren durch konkrete Arbeitsaufträge angeleitet komplexere Textquellen und Sekundärliteratur, diskontinuierliche Texte wie Karten, Grafiken, Statistiken, Schaubilder, Diagramme, Bilder. Sie beschreiben, wie Wissenschaftler mit Quellen arbeiten sowie unter Anleitung Fragestellungen formulieren, Vermutungen entwickeln und überprüfen.

Handlungskompetenz        

Die Schülerinnen und Schüler planen, realisieren und werten ein Projekt im schulischen oder außerschulischen Umfeld weitgehend selbstständig aus und präsentieren die gewonnenen Ergebnisse in geeigneter Form.

Gruppenstärke:        ca. 15 – 30 SchülerInnen, 1 Begleitung

Dauer:                        ca. 60 – 90 Minuten vor Ort (zzgl. Je 2 U-Std. zur Vor- und Nachbereitung im Unterricht)

Kosten:                      keine


Archive in der Region

Stadtarchiv Bocholt
Dr. Axel Metz

Werkstr. 19
46395 Bocholt
Telefon: 02871/24110-10
stadtarchiv(at)mail.bocholt.de

Kreisarchiv Borken
Renate Volks-Kuhlmann

Burloer Str. 93
46325 Borken
Telefon: 02861/82-1347
Kreisarchiv(at)kreis-borken.de

Stadtarchiv Borken
Dr. Norbert Fasse

Im Piepershagen 17
46325 Borken
Telefon: 02861/939-217
norbert.fasse(at)borken.de

Stadtarchiv Gescher
Andreas Froning

Marktplatz 1
48712 Gescher
Tel.: 02542/60160
froning(at)gescher.de

Stadtarchiv Rhede
Berthold Kamps

Rathausplatz 9
46414 Rhede
Telefon: 02872/930-111
B.Kamps(at)rhede.de

Gemeindearchiv Südlohn
Ulrich Söbbing

Winterswijkerstr. 1
46354 Südlohn
Telefon: 02862/58284 
ulrich.soebbing(at)suedlohn.de

Stadtarchiv Stadtlohn
Ulrich Söbbing

Markt 3
48703 Stadtlohn
Telefon: 02563/97797
archiv(at)stadtlohn.de

Stadtarchiv Vreden
Hubert Krandick

Burgstr.14
48691 Vreden
Telefon: 02564/303208
hubert.krandick(at)vreden.de