Kulturbus

12 Museen und 6 Archive im westlichen Münsterland und im niederländischen Grenzraum bieten spezielle Programme für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufen I und II. Sie haben dafür Module entwickelt, die an den Lehrplänen orientiert sind und sich damit in den Unterricht integrieren lassen. Der Kreis Borken hat die Konzeption dieser Module im Rahmen des Bundesprogramms „Lernen vor Ort“ angestoßen.

Um Schulen aus dem Kreis Borken die Nutzung dieser Module zu erleichtern, gibt es den „Kulturbus“. Die Sparkasse Westmünsterland hat für die Jahre 2013 und 2014 eine Summe in Höhe von 7.500 € für Fahrten zu Archiven und Museen zur Verfügung gestellt. Die Schulen buchen den Bus, die Abrechnung erfolgt über den Kreis Borken.

Neu: Ab sofort können Schulen aus dem Kreis Borken mit dem Kulturbus auch das pädagogische Programm der Stichting Vrienden van Kolle Kaal in Winterswijk nutzen. Schulklassen begeben sich dabei auf die Spur von zwei jüdischen Mädchen aus Winterswijk, die ab 1943 von niederländischen Familien vor den Nazis versteckt wurden. www.stichting-kolle-kaal.org

So funktioniert’s:

1. Kurze Mail mit Schätzung der anfallenden Bus-/Fahrtkosten an die Kulturabteilung des Kreises: kulturamt(at)kreis-borken.de. Diese wird Ihnen umgehend mitteilen, ob noch ausreichend Mittel aus dem Kulturbus-Programm zur Verfügung stehen.

2. Preisabfrage bei 3 Busunternehmen (bei Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel ist das nicht erforderlich)

3. Vorlage der 3 Angebote und des Antragsformulars beim Kreis Borken, Kulturabteilung, Burloer Straße 93, 46325 Borken, Mail: kulturamt(at)kreis-borken.de. Sie erhalten kurzfristig eine Rückmeldung.

4. Beauftragung des Busunternehmens durch die Schule (Rechnung an die Kulturabteilung des Kreises)